Startseite

Demenzbetreuung

Wer an Demenz erkrankt, verliert die Erinnerung. Doch die Gefühle bleiben. Unsere Aufgabe ist es, den Menschen mit all seinen Empfindungen und Defiziten anzunehmen und ihn in seiner Autonomie und Identität zu unterstützen.

Bei der Betreuung Demenzkranker arbeiten wir nach dem mäeutischen Pflege- und Betreuungsmodell, entwickelt von der Niederländerin Dr. Cora van der Kooij. Das mäeutische Pflegemodell hat den wichtigen Aspekt, das Bewohner und Mitarbeiter gleichermaßen wertgeschätzt werden. Mitarbeiter besitzen die Kompetenz auf emotionaler Ebene mit dem Bewohner zu kommunizieren und seine individuellen Bedürfnisse zu ermitteln.

Die Betreuung demenzkranker Bewohner findet hauptsächlich in kleinen Gruppen statt. Möbel alter Art schlagen Brücken in die Vergangenheit. Ein direkter Zugang zum Garten sorgt für Entspannung und trägt dem Bewegungsbedürfnis Rechnung.

Durch strukturierte Alltagsaktivitäten (wie z. B. hauswirtschaftliche Tätigkeiten) sollen die Betroffenen Sicherheit und Bestätigung erhalten. Das therapeutische Ziel ist:

  • die Aktivierung des Bewohners
  • die Verbesserung und Erhaltung seiner kognitiven Leistungsfähigkeit
  • die Vermittlung von Sicherheit und Geborgenheit
  • Wertschätzung und Selbstbestimmung zu erfahren